Zahnimplantate – Wie läuft eine Behandlung ab?


| Januar 24, 2012 | Implantologie

Zu den häufig gestellten Fragen bezüglich Implantate in unserer Zahnarztpraxis in München zählt die Frage nach dem Behandlungsablauf: Wie verläuft der Weg von der konkreten Entscheidung für bis hin zu einem Implantat?

Zu Beginn steht vorweg die sorgfältige Untersuchung und persönliche Beratung des Patienten. Liegt ausreichend Knochenvolumen für das Implantat vor? Sind Zahnfleisch und Zähne gesund? Liegen Risikofaktoren wie beispielsweise Rauchen oder Diabetes mellitus vor? Doch die wichtigste Risikovermeidung ist die exakte Planung! Deshalb führt unser Team in München fast immer eine dreidimensionale, rechnergestützte Planung durch.

Der für ein Zahnimplantat notwendige chirurgische Eingriff selbst dauert in der Regel eine Stunde pro Implantat. Nach der Operation beginnt die Einheilphase des Implantats, von ca. drei bis sechs Monaten (Unterkiefer ca. drei Monate, Oberkiefer ca. sechs Monate). Erst nach der abgeschlossenen Einheilphase kann der Aufbau auf das Implantat (dem künstlichen Zahnwurzelersatz) befestigt werden, auf das wiederum die fertige Krone platziert wird. Insgesamt ist damit viel Geduld gefragt!

Geduld und Kosten, die sich letztendlich lohnen. Denn nachdem das Implantat erst einmal eingeheilt ist, agiert es nicht nur wie ein natürlicher Zahn auch, sondern besitzt zudem eine lange Lebensdauer, von der Sie mit sorgsamer Pflege im Schnitt auch nach über zehn Jahren noch profitieren!

Weitere Informationen zum Thema Zahnimplantate.

Schlagwörter: , , ,


 

Eine Antwort hinterlassen

Zahnarzt - Implantologe

Dr. Hubert Litter
& Kollegen

Maximilianstraße 35/E
D-80539 München

Tel: +49 (0)89 - 294181
Fax: +49 (0)89 - 296961
Mail: info@dc-eins.de
→ Impressum

Blog-Roll


  • Dental Competence
    Betreiber des Blogs, Kieferorthopädie und Implantologie München